Was hat ein “Rondo” mit Medizin zu tun?

Das Rondo (seltener frz. Rondeau) ist eine seit dem 17. Jahrhundert bekannte musikalische Form, bei der sich ein wiederkehrender Formteil mit anderen Teilen abwechselt. Das Rondo entwickelte sich aus dem gesungenen und getanzten Reigen, bei dem der Kehrreim von allen gesungen und getanzt wurde … so steht es in Wikipedia.de geschrieben. Was hat dies nun mit Medizin zu tun?
Weiterlesen

The Art of Critical Thinking

In der Vorbereitung auf die Lehrveranstaltung Notfallmedizin habe ich im Netz nach weiteren Informationen zu Trauma-Check und Neuro-Check gesucht. Hier wurde ich auf eine interessante Web-Seite von Paramedics in den USA gestossen. Weiterlesen

Evidenz in der Notfallmedizin und mehr

Liebe Kollegen. In Kürze wird in einem Meinungsbeitrag im Deutschen Ärzteblatt das Thema “Evidenz in der Notfallmedizin” aufgegriffen. Der Artikel zeigt auf, dass wir selbst unseren Beitrag zu mehr Evidenz in der Medizin leisten müssen. Weiterlesen

Less is more ….

In der Frankfurter Allgemeinen Zeitung wurde am Montag ein hochinteressantes (und brisantes) Thema aufgegriffen: Wenn Ärzte (im konkreten Fall Kardiologen) auf Kongress sind, dann hat es welche Auswirkungen auf die Sterblichkeit der betroffenen Kliniken? Weiterlesen

Münchhausen and more: Land unter … und wie ich doch wieder aufstehen kann

Teilweise hat man den Eindruck, dass die Tage in der Notaufnahme nicht mehr enden wollen. Nicht die Patientenversorgung macht den Druck, nein, die steigenden Patientenzahlen und die übervollen Krankenhäuser. Man ist nicht mehr manövrierfähig …. Weiterlesen

Ebola and more …. stay tuned!

Wunderschönen guten Morgen heute morgen!

Gestern startete der Jahreskongress der DGINA mit zahlreichen Workshops zu praktischen Handlungskompetenzen in der Notfallmedizin. Bereits die ersten Veranstaltungen wurden von den Teilnehmern sehr positiv aufgenommen. Etwas besonderes war eine “Live-Veranstaltung” zum Thema “Reanimation” (Referenten Prof. M. Fischer, Göppingen, und Dr. D. Marx, Bielefeld), welche hier auch als Webinar weiterhin zum Abruf zur Verfügung steht (wird sicherlich im Laufe des Tages eingestellt). Spannende Ergebnisse, die aus dem deutschen Reanimationsregister abgeleitet werden können und interessante Aspekte zu “Human Factors”,welche eine wesentliche Komponente der von uns erbrachten Leistung ist. Übrigens eine interessante Definition, mit der ich nicht vertraut war: Während theoretisches Wissen und praktisches Handeln als “Kompetenz” definiert ist, umfasst “Leistung” neben theoretischem Wissen und praktischen Handeln (Skills) eben auch die Human Factors. Dies bedeutet, dass eine Person mit hoher Kompetenz durchaus nicht immer eine hohe Leistung erbringen wird. Die Human Factors sind zu berücksichtigen ….

Nun, die Jahrestagung kommt langsam in Fahrt und wir werden heute neben zahlreichen anderen Themen auch Wichtiges zu “Ebola” hören. Hier kommt es ja zu ganz ganz illustren und komischen Handlungen, wie kürzlich im “Spiegel” berichtet wurde: Jeder Mensch mit schwarzer Hautfarbe, etwas Husten und evtl. auch noch Fieber, wird sofort als “Verdächtiger” identifiziert. In Norddeutschland wurden wegen diesem irrationalem Handeln schon Züge der Bundesbahn gestoppt … Wir möchten hier positive Aufklärungsarbeit leisten …. stay tuned.

Nur noch einen Tag! DGINA Jahrestagung in Nürnberg

Endlich ist es so weit! Die 9. DGINA Jahrestagung startet morgen, Donnerstag 6.11.2014, in Nürnberg. Wir hoffen, dass das Programm Ihren Erwartungen entspricht und wir Sie als Gäste begrüssen dürfen: DGINA im Dialog! Wir freuen uns auf die Diskussion mit Ihnen!

Vorab gibt Prof. Bingisser aus Basel, Schweiz, in einem Kurzvideo Infos zur Notfallmedizin in der Schweiz. Den Link finden Sie hier.