Highlights – high life!

Vier fantastische Tage am DGINA-Kongress in Nürnberg gehen zu Ende. Erschöpft, doch sehr zufrieden erlaube ich mir, über einige Highlights der letzten Tage aus Sicht eines Assistenzarztes zu berichten.

Chir Airway US Punkt Tho US VideoLaryn

Direkt vor der Jahrestagung starteten zahlreiche hochqualitative Workshops – der European Trauma Course fand ebenso statt wie ein EKG-Kurs für Spezialisten, der Simulations-Workshop “Intubation des kritisch Kranken – RSI” und eine Neuheit – der Kurs “Notfalltechniken für junge Ärzte” – hier war der Fokus auf praktischer Übung verschiedenster Notfalltechniken für junge Ärztinnen und Ärzte sowie Studierende kurz vor Ende des Studiums. Neben alternativen, intraossären und ultraschallgezielten Zugangsmöglichkeiten wurde eFAST und Thorax-Ultraschall geübt, konventionelle und videounterstützte Laryngoskopie, der chirurgische Atemweg und die Thoraxdrainage am Tiermodell – und einiges mehr. Die TeilnehmerInnen waren voll bei der Sache und das Feedback begeistert.

Am regulären Kongress fanden neben zahlreichen hochqualitativen Vorträgen auch interaktive Sessions am “Plärrer” statt – einer Bühne direkt in der Mitte der Kongresshalle. Hier wurden unter anderem innovative Lehrmodelle für Studierende im Bereich Notfallmedizin vorgestellt, außerdem fand eine spannende Diskusssion zum Thema “Extreme Medizin” mit hochkarätigen Vortragenden (Davies – London’s Air Ambulance, Friedrich – SEK Bayern, Puchwein – Graz) statt. Nicht nur für den Ersteller dieser Zeilen, sondern auch für die vielen ZuseherInnen eines der absoluten Highlights. Zwei Zitate, an die sich viele noch länger erinnern können. “You can’t kill a dead person” und “Always follow your heart – in crisis you need to do what you believe is right”.

MC GrazExtremesNachtdienstSimCup

Schon zum zweiten Mal wurde der SimCup ausgerichtet. Organisiert von einem engagierten Team rund um P. Gotthardt aus Nürnberg traten vier Schockraumteams in verschiedenen High-Fidelity-Simulationsszenarien gegeneinander an. Nach allgemein tollen Leistungen aller Teams setzte sich knapp das Team aus Bamberg durch. Besonders hervorstechend: Das junge Team aus Graz (2 junge ÄrztInnen, 2 Studenten), das eine beeindruckende Leistung ablieferte.

Neben Highlights gab es natürlich auch High-Life. Beim Treffen der “Young DGINA” trafen sich junge Notfallmedizinerinnen und -mediziner – und übernahmen gleich mal eine ganze Bar. Am Freitag fand der komplett aus- und überbuchte Gesellschaftsabend im spektakulären Setting des Museums für Industriekultur statt.

Wie kann man diese Tage am besten zusammenfassen? Nun, ein Kollege hat das heute recht trocken und passend geschafft: “Saugut war’s. Nächstes Jahr Köln. Fix!!”.

 

Early Goal Directed… or not?

Am diesjährigen Kongress der Europäischen Gesellschaft für Notfallmedizin (European Society for Emergency Medicine – EuSEM) in Amsterdam gab es zahlreiche spannende Vorträge – zu viele um sie alle hier zu nennen. Auch das Rahmenprogramm war gut organisiert, beim “SimWar” – einem Simulations-Wettbewerb mit interdiszplinären Schockraum-Szenarien gewann unter 8 Teams aus ganz Europa das deutsche Team ex aequo mit Frankreich.
Einige sehr subjektive “Glanzlichter” der Konferenz: Neben dem inspirierenden Vortrag von Dr. Simon Carley zum Thema “GuerillaSim” war u.a. erweiterte Reanimation und die Relevanz von “Resuscitation Centers” ein wichtiger Punkt und natürlich auch – wie immer ein Topthema – Sepsis.
Während ProCESS und andere Studien heiß diskutiert wurden, wurde eine weitere, dringend erwartete Publikation nur wenige Stunden nach Ende des fantastischen Kongresses im NEJM publiziert – ARISE (Australasian Resuscitation In Sepsis Evaluation Randomised Controlled Trial).

Mehr Details:

Weiterlesen

Eindrücke vom ersten start-ED Kurs in Hamburg

30 Teilnehmer, ein lange zuvor ausgebuchter Kurs, ein topmotiviertes eingeschworenes Dozententeam. Je 20 Vorlesungen, 20 Seminare und 20 Hands-On Workshops. Kantinenfreies Essen, Socialising und mehr.

Das aus den YED der DGINA hervorgegangene Kurskonzept hat die Erwartungen der Teilnehmer voll erfüllt.

Nächste Termine:

02.-07.07. 2014 Stuttgart                                       November 2014 Berlin

www.notfallmedizinkurs.de oder bei Facebook

 

4. Adventssymposium – Nach dem Spiel ist vor dem Spiel

Ziemlich erschöpft sind wir gestern am späten Nachmittag alle nach Hause gegangen. Man glaubt es kaum, aber diese Tage des 4. Adventssymposium waren wieder sehr anstrengend. Alles musste organisiert werden (Dank an Frau Felzmann und Team! Und natürlich an die Aktiven der Workshops, die wieder genial organisiert waren). Und vor Ort letzte  Kleinigkeiten gelöst  und zahlreiche Fragen beantwortet (Zukünftige Veranstaltungen siehe unten). Weiterlesen

Hot Topics… zur kalten Jahreszeit!

Mitten im Weihnachtstrubel vom 6.-7.12. findet diesmal bereits zum vierten Mal das sehr erfolgreiche “Nürnberger Adventssymposium Notfall- und Intensivmedizin” statt.

Zwischen spannenden Vorträgen von internationalen Referenten zu Cutting-Edge Themen wie ECMO in der Postreanimationsphase geht es diesmal auch um das Thema Rettungsdienst und Massenfall von Verletzten. Neben zahlreichen weiteren “Hot-Topic” Vorträgen stehen auch wieder praxisnahe Workshops zu Notfallultraschall, Narkose beim kritisch Kranken oder Schockbekämpfung am Programm.

Und eines ist auch sicher: Neben dem ganzen Input bleibt sicher auch Zeit für einen Rundgang am Christkindlesmarkt und die eine oder andere Feuerzangenbowle….

DGINA Kongress – Young Emergency Doctors

SimCup1Aus Sicht der Young Emergency Doctors ist am DGINA-Kongress in Hamburg vieles passiert: Nach spannenden Vorträgen in der Young Emergency – Session mit weit über 100 Zuhörern folgte ein Meeting engagierter Assistenzärzte und Studierender, es gab ein Treffen mit Prof. Judith Tintinalli und natürlich den spannenden deutschlandweit ersten SimCup Notfallmedizin.

Get ready…

Morgen ist es soweit – der DGINA-Kongress in Hamburg beginnt. Die Kongressbesucher können auf den “Facharzt-Vorbereitungskurs” mit einer hochkarätigen internationalen und nationalen Faculty ebenso gespannt sein wie auf viele exzellente Vorträge und Poster – und natürlich den SIM-Cup sowie ein umfangreiches Rahmenprogramm. Am Kongress werden neben einer Vielzahl von Teilnehmern aus dem deutschsprachigen Raum auch zahlreiche  internationale Kollegen aus der EuSEM (European Society for Emergency Medicine) und zudem berühmte Gäste wie Prof. Judith Tintinalli, Autorin des gleichnamigen Buches, erwartet.

Auf europäischer Ebene stehen übrigens schon einige spannende Termine für das kommende Jahr fest: Die “EUSEM Refresher” – in den letzten Jahren schnell ausgebuchte, internationale Notfallmedizin-Kurse – finden 2014 in Ljublijana (Slovenien) vom 6.2.-8.2.2014 mit dem Schwerpunkt Ultraschall und vom 15.05.-18.05.2014 in Novara (Italien) statt. Mehr Infos online.

1. SimCup Notfallmedizin – Premiere am DGINA-Kongress in Hamburg

1. Sim-Cup Notfallmedizin – 9. November 2013 in Hamburg

Nun geht es auf die Zielgerade: die Vorbereitungen für den “1. Sim-Cup Notfallmedizin” laufen auf Hochtouren. Vier Teams stellen sich bei der DGINA-Jahrestagung in Hamburg der Herausforderung und simulieren öffentlich die Versorgung kritischer Notfallpatienten (http://www.dgina-kongress.de/1-sim-cup-notfallmedizin/).
Die Organisatoren der Session bekamen vom Kongresspräsidium größte Freiheiten und einen enormen Vertrauensvorschuss, um das Ziel hinter dem Sim-Cup zu erreichen: die Qualität transdisziplinärer Notfallmedizin in kritischen Situationen sichtbar zu machen und zu illustrieren, welchen Wert Simulationstraining für die Weiterbildung und die Team-Performance haben kann.

Weiterlesen

DGINA-Jahreskongress steht vor der Tür…mit einem exzellenten Trailer!

Der exzellente Trailer, der ab heute für den Jahreskongress der DGINA wirbt macht deutlich, dass es bis dahin nicht mehr so lange hin ist und was uns in Hamburg erwartet…

Vom 07.11. bis 09.11. treffen sich Notfallmediziner aus ganz Deutschland und Europa zur Jahrestagung der DGINA in Hamburg. Notfallmedizin befindet sich im Aufbruch, eine Tatsache, die durch das Video wie ich finde sehr deutlich gemacht wird und welches gerade auch unsere jungen Kollegen ansprechen wird.

Wir hoffen im November möglichst viele von Ihnen/Euch in Hamburg treffen zu können, neben dem an sich inhaltlich schon exzellenten Kongressprogramm warten mit dem Facharztvorbereitungskurs nach EuSEM-Curriculum und dem SIM-CUP zwei weitere Highlights auf alle interessierten Kollegen.

Auch das Rahmenprogramm dürfte zu gefallen wissen. Hamburg ist immer eine Reise wert und es spricht vieles für einen exzellenten Kongress bei dem möglicherweise nach Jahren immer grösser werdender Resonanz vielleicht sogar erstmals die 1000-Teilnehmer-Marke geknackt werden könnte.

Sehen Sie sich das Video doch einmal an und teilen Sie es in ihrem medizinischen Bekanntenkreis.