Das “Checklist Conundrum”

Ein Möglichkeit der Verbesserung der Patientenversorgung liegt in der Anwendung von Checklisten: Viele von Ihnen kennen die WHO Checkliste für operative Eingriffe, in der wichtige Elemente der Patientenversorgung vor Operationen zusammengefasst sind. Weiterlesen

ECG of the week: Blickdiagnose!

Es stellte sich am Freitag mittags ein 28 jähriger Patient in der Notaufnahme vor, wach, ansprechbar, voll orientiert, der ein “komisches Gefühl” verspürt hatte. Keine Bewusstlosigkeit, keine Synkope. Keine Vorerkrankungen.

In den letzten Tagen hätte er ähnliche Episoden von komischem Gefühl verspürt. Die Vitalparameter …. Weiterlesen

Just a routine procedure ….

Vor kurzem auch in diesem Blog besprochen: Kommunikation als grundlegendes Werkzeug, um Fehler zu vermeiden …. oder anders gesagt, Faktor Mensch als entscheidender Faktor für das gute Gelingen unseres täglichen Arbeitens …. Weiterlesen

4. Adventssymposium – Prozedurale Kurznarkosen

Immer wieder ist es beim Notarzteinsatz oder in der Notaufnahme notwendig, eine prozedurale Kurznarkose durchzuführen. Denken Sie an die Reposition bei Schulterluxation oder bei einer Luxationsfraktur. Auf dem 4. Adventssymposium hat sich Kollege Kostja Steiner aus Graz in hervorragender Didaktik diesem Thema gewidmet: Weiterlesen

Macht Intensivmedizin (oder auch Notfallmedizin) dement?

Sprache ist eine bedeutsame Waffe, und natürlich auch die Kommunikation. Als ich die Überschrift gelesen habe, habe ich im ersten Augenblick gedacht, ob man als Intensiv-/Notfallmediziner dement wird … man hinterfragt ja mal gerne … :-)

Nun, das Thema lautet aber doch etwas anders: Patienten, die kritisch krank sind und eine intensivmedizinische Betreuung benötigten, zeigen auch Monate bzw. Jahre nach dem Intensivaufenthalt eine relevante Einschränkung der kognitiven Funktionen. Und diese entsprechen den Einschränkungen einer milden Demenz.  Vor allem Betroffen sind Patienten, die während der Betreuung ein Delir aufwiesen. Weiterlesen