Paper of the Year 2016 – part 1 …..

Wir sind überglücklich, dass nach langer harter Zeit unser spannendes (und wirklich methodisch exzellentes) Paper zum 1h Algorithmus der Abklärung eines Akuten Myokardinfarkts publiziert wurde.

Nach einem langen und zähen Reviewprozess wurden unsere Ergebnisse eines multinationalen Projektes zur Abklärung des Akuten Myokardinfarkts im Ann Emerg Med nun publiziert.

Warum geht es? Bereits in einem aktuellen CME Beitrag zur Abklärung von akuten Thoraxschmerzen im Deutschen Ärzteblatt hatten wir aktuelle Empfehlungen der ESC Leitlinien aufgenommen: Unter Berücksichtigung der absoluten Spiegel zirkulierender Troponinspiegel kann bereits 1h nach Vorstellung des betroffenen Patienten in einem Grossteil der Fälle entschieden werden, ob ein Infarkt vorliegt (rule-in), oder eben nicht (rule-out).

Hier ist der verwendete Algorithmus (Abb. aus dem Dt. Ärzteblatt):
Dtsch Arztebl Int 2015. 112(45). 768-80. Grafik 2

Ziel dieses Vorgehens ist es, die Aufenthaltsdauer dieser Patienten durch eine schnellere Diagnostik zu reduzieren und bereits sehr früh die richtigen Weichenstellungen zu ermöglichen.

Aber: dieser Algorithmus birgt auch Gefahren und ist nur dann in die Praxis umsetzbar, wenn ein in Studien evaluierter Assay verwendet wird. Momentan ist dies mit bestimmten kommerziellen Assays von cTNT (Roche) oder cTnI (Abbott) möglich. An dieser Stelle muss man aufpassen: der in den ESC Guidelines auch empfohlene cTnI von Siemens ist ein PRÄKOMMERZIELLER Assay. Dies bedeutet, dass derzeit (Stand Januar 2016) verfügbare cTnI Assays von Siemens NICHT verwendet werden können. Ganz essentiell ist deshalb bei der Umsetzung in der eigenen Klinik ist hier, gemeinsam mit dem Labormediziner und dem Interventionalisten die exakten Rahmenbedingungen des Vorgehens zu diskutieren und dann diesen neuen Algorithmus umzusetzen.

Senden Sie mir doch auch gerne spannende Publikationen, die ich über diesen Weg gerne einer breiteren Öffentlichkeit von Notfallmedizinern zugänglich machen werde! Das war das erste einer sicherlich wieder grossen Anzahl von wichtigen Publikationen aus 2016. Stay tuned and join again!

diesen Artikel weiterempfehlen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Für Ihren Kommentar gelten die Nutzungsbedingungen der Internetseiten der DGINA e.V.: http://dgina.de/blog/nutzungsbedingungen