Der Diagnostik-Kniff: Schlaglöcher unterstützen die Diagnostik bei akuter Appendicitis!

Hallo. Ich hoffe, dass Sie ein schönes Weihnachtsfest hatten. Bei uns sind die Wartebereiche in den Notaufnahmen übergelaufen. Das lange Wochenende hat sicherlich dazu beigetragen, dass – wie eigentlich vorhersehbar – viele Arztpraxen geschlossen haben.

Aber es gibt Interessantes zu berichten: Hatten Sie etwas die Muse, die Weihnachtsausgabe des Britisch Medical Journal zu schmöckern? Nun, es ist faszinierend, dass die Kapillarisierung der Rentiernase offensichtlich sehr ausgeprägt ist und deshalb die “rote Nase” als Kennzeichen erklärt werden kann. Oder dass ein Hund bei Patienten mit Diarrhoe das Vorliegen einer Clostridium difficile Infektion detektieren kann (ultimativer Schnelltest ;-).Sehr interessant fand ich desweiteren die Arbeit über eine neuartige Diagnostik bei der Abklärung einer Appendizitis: Wenn Patienten mit dem Auto zur Vorstellung in die Klinik fahren und über Verkehrshindernisse fahren (z.B. Schlaglöcher, Strassenschwellen etc.) und es hierbei zu einem Schmerzereignis durch die Erschütterung im Abdomen kommt, so hat dies einen sehr hohen negativ prädiktiven Wert beim Nichtvorliegen dieses Erschütterungsschmerzes  (The sensitivity was 97% (95% confidence interval 85% to 100%), and the specificity was 30% (15% to 49%). The positive predictive value was 61% (47% to 74%), and the negative predictive value was 90% (56% to 100%). The likelihood ratios were 1.4 (1.1 to 1.8) for a positive test result and 0.1 (0.0 to 0.7) for a negative result). Damit ist die diagnostische Genauigkeit dieses Items höher wie manch andere diagnostische Elemente unserer Untersuchungen.

Limitiert ist diese Studie natürlich durch die geringe Fallzahl. Aber …. zumindest kann man im Rahmen der Anamnese nachfragen, ob bei der Anfahrt im Auto ein Erschütterungsschmerz bei Überfahren von STrassenschwellen etc. vorlag oder eben nicht.

Ich wünsche Ihnen einen Guten Rutsch ins Neue Jahr!

 

diesen Artikel weiterempfehlen

2 Gedanken zu “Der Diagnostik-Kniff: Schlaglöcher unterstützen die Diagnostik bei akuter Appendicitis!

  1. hallo zusammen,
    mein damaliger chirurgischer Chef, hat mir mal beigebracht, dass bei schmerzfreien einbeinigem Hüpfen des Patienten auch eine Appendicitis sehr unwahrscheinlich ist – keep it simple

  2. Da kann man ja bestimmt einen Score für das Nordklinikum über die Zufahrt via Rieterstrasse erstellen; wer das ohne Schmerzen erträgt, kann keine Appendicitis haben.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Für Ihren Kommentar gelten die Nutzungsbedingungen der Internetseiten der DGINA e.V.: http://dgina.de/blog/nutzungsbedingungen