Einführung der Zusatz-Weiterbildung »Klinische Notfall- und Akutmedizin« in Berlin

Seit dem 11. Oktober ist es amtlich: An diesem Tag ist der 10. Nachtrag zur Weiterbildungsordnung von 2004 der Ärztekammer in Berlin in Kraft getreten. Dieser enthält auch die Neueinführung der Zusatzbezeichnung »Klinische Notfall- und Akutmedizin«, für die sich die Delegiertenversammlung der Ärztekammer Berlin in ihrer Sitzung vom 11. Juni mit großer Mehrheit ausgesprochen hat. Alle Informationen dazu können Sie hier in unserer Presseinformation nachlesen.

Die Zusatz-Weiterbildung ist ein wichtiger Schritt auf dem Weg zum Facharzt für Notfallmedizin in Deutschland, der in vielen europäischen Ländern bereits etabliert ist. Im Zuge der weiteren Harmonisierung der Ausbildung und Berufsausübung wird sich Deutschland dem nicht dauerhaft verweigern können. Positiv nach vorne schauen lassen uns dabei Länder wie Belgien oder Schweden. Hier wurde der Facharztstandard auch über die Einführung einer Zusatz-Weiterbildung erzielt.

Mit ihrem Beschluss nimmt die Ärztekammer Berlin deshalb eine Vorreiterrolle in Deutschland ein, die von der DGINA ausdrücklich begrüßt wird. Ein besonderer Dank geht an dieser Stelle an die Kolleginnen und Kollegen des Arbeitskreises interdisziplinärer Notaufnahmen und Notfallmedizin der Ärztekammer Berlin, die maßgeblich zu diesem Erfolg beigetragen haben. Jetzt liegt es an Ihnen und uns allen, aktiv an die einzelnen Landesärztekammern heranzutreten, und sich dafür einzusetzen, dem Berliner Beispiel zu folgen.

Early Goal Directed… or not?

Am diesjährigen Kongress der Europäischen Gesellschaft für Notfallmedizin (European Society for Emergency Medicine – EuSEM) in Amsterdam gab es zahlreiche spannende Vorträge – zu viele um sie alle hier zu nennen. Auch das Rahmenprogramm war gut organisiert, beim “SimWar” – einem Simulations-Wettbewerb mit interdiszplinären Schockraum-Szenarien gewann unter 8 Teams aus ganz Europa das deutsche Team ex aequo mit Frankreich.
Einige sehr subjektive “Glanzlichter” der Konferenz: Neben dem inspirierenden Vortrag von Dr. Simon Carley zum Thema “GuerillaSim” war u.a. erweiterte Reanimation und die Relevanz von “Resuscitation Centers” ein wichtiger Punkt und natürlich auch – wie immer ein Topthema – Sepsis.
Während ProCESS und andere Studien heiß diskutiert wurden, wurde eine weitere, dringend erwartete Publikation nur wenige Stunden nach Ende des fantastischen Kongresses im NEJM publiziert – ARISE (Australasian Resuscitation In Sepsis Evaluation Randomised Controlled Trial).

Mehr Details:

Weiterlesen

Notfallmedizin Summerschool 2014 – Nürnberg

SimulationAm vergangenen, verregneten Septemberwochenende versammelten sich junge Notfallmedizinbegeisterte in Nürnberg. In zwei vollgepackten Tagen wurden der Umgang mit Krisensituationen in zahlreichen Szenarien simuliert.

Ebenso spielten die Diskussion der aktuellen Entwicklungen in der Notfallmedizin und “Hands-On” Training bei invasiven Fertigkeiten und Ultraschall eine wichtige Rolle.  Weiterlesen

Ein Meilenstein – Curriculum Notfallpflege

Die Tätigkeit in der Notfallmedizin lässt sich nicht auf die Leistung einer einzelnen Person, einem Helden, reduzieren. Fernsehserien wie “Emergency Room” suggerieren dies gerne. Eine qualitativ hochwertige, professionelle Leistung in der Notfallmedizin lässt sich nur im Team erreichen …. Weiterlesen

Die Angst geht um …. V.a. Ebola

Immer mehr Flüchtlinge belegen Unterkünfte in Bayern. Da die Bayernkaserne in München wegen einer Masern-Endemie ihren Zugang gesperrt haben, sind die Auffanglager in Nürnberg/Zirndorf überfüllt. Bundestagsabgeordnete “schämen” sich. Aber auch wir sind von dieser Last im Rahmen der akuten Gesundheitsversorgung betroffen. Weiterlesen